Zur kommenden Hausmesse führt Nolte Küchen die im letzten Jahr eingeschlagene Richtung konsequent fort. Im Fokus stehen neue wohnliche Konzepte, die sich nahtlos in das bestehende Sortiment integrieren und so für noch mehr Gestaltungsspielraum sorgen. Strukturen und Oberflächen nehmen dabei eine zentrale Position ein.

Eine ganze Reihe zusätzlicher Fronten wird das bestehende Programm im Kernsortiment sowie die Linie eco küchen ergänzen. Die Kollektion nolte neo mit ihren flexiblen Modulen erschließt neue Planungswelten und stellt so ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Damit verfolgt Nolte Küchen auch künftig den Ansatz, breite Wege der Vermarktung zu erschließen.

Für Geschäftsführer Eckhard Wefing schärft das Unternehmen mit dem Messeauftritt sein Profil: „Unsere Innovationen aus 2014 sind allesamt positiv aufgenommen worden, haben sich erfolgreich etabliert und nehmen weiter an Fahrt auf. Hier knüpfen wir an, denn ein breit aufgestelltes Sortiment gibt unseren Partnern mehr Spielraum und wird von den Endkunden honoriert. Doch mit einer großen Auswahl allein ist es nicht getan. Unsere Stärke sind innovative Konzepte für harmonisch abgestimmte, wohnliche Planungen und der Blick fürs Detail. Beides spiegelt sich auch in den Neuheiten der kommenden Saison.“

Für das Leben in der Küche verbindet Nolte Küchen zeitlose Eleganz und Natürlichkeit. Mit noch mehr Fronten, Farben und Dekoren, die bestehende Bausteine wie das Mattlackkonzept harmonisch ergänzen, wird in 2016 der Grundstock für immer neue, individuelle Kombinationsmöglichkeiten weiter ausgebaut. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Strukturen und Oberflächen. Die Symbiose von Haptik und Optik steht vom 19. bis 25. September 2015 im Zentrum der Messepräsentation. Die Ausstellung ist täglich ab 9 Uhr für Fachbesucher geöffnet. Vertreter der Presse sind herzlich willkommen.